Musikalische Bildung

Zu einer besonderen Kommunikationsmöglichkeit gehören für uns Musik-, Gesang-, und Klangerlebnisse. Jedes Kind hat einen Zugang zur Musik. Manche singen oder summen gerne, andere nutzen Alltagsgegenstände als Instrument und wieder andere klatschen und tippeln mit den Fingern auf dem Tisch.

Über die Musik und ihre verschiedenen Rhythmen lassen sich Gefühle ausdrücken und jedes Kind kann sich individuell einbringen. So wirkt sich Musik auch positiv auf die Sprachentwicklung aus, denn durch ihre Vielfalt können wir immer wieder neue Dinge ausprobieren.

Die Freude der Kinder an der Musik zeigt sich besonders in unseren unterschiedlichen Aktionen: Einen Vormittag in der Woche treffen wir uns alle in der „Liederkiste“. Gemeinsam werden neue und altbekannte Lieder gesungen. Während einige Erzieherinnen auf dem Klavier, der Geige und der Gitarre spielen, können die Kinder den Gesang auf orffschen Instrumenten begleiten.

Klangreise mit Jörg Kerll

Jörg Kerll

Der Musiker, Klangkünstler und Klangtherapeut Jörg Kerll verbringt einen Vormittag in der Woche mit unseren Vorschulkindern. Sie gehen mit ihm auf Klangreise und spielen auf Didgeridoos, Klangschalen und Trommeln.

Musizieren mit Andreas Ottmer

Andreas Ottmer

Im Rahmen unserer Kooperationspartnerschaft mit der Musik- und Kunstschule Osnabrück kommt der Musikpädagoge Andreas Ottmer einen Tag in der Woche zu uns. Mit seiner Gitarre geht er durch die Gruppen und jedes Mal bringt er etwas Neues mit zum Experimentieren. Z. B. Wie oft können wir ein Lied singen, bis die Eieruhr durchgelaufen ist?